Località: 
Hotel
Data di arrivo:
Notti
Camere:
Adulti:
Bambini:
Codice cliente
Special code
INC Hotels

 

Parma e Piacenza, capitals of the Duchy
BOOK NOW
Parma e Piacenza, capitals of the Duchy

 

 

 

 

Tourismusinfos für Reggio Emilia

 

Reggio Emilia: Was man nicht versäumen sollte…

 

Reggio nell'Emilia liegt auf der Via Emilia, die aus der Zeit der Römer stammt und damals wie heute die Stadt Piacenza mit Rimini verbindet. Sie darf sich stolz Città del Tricolore (Stadt der dreifarbigen Fahne) nennen, da die italienische, auf der Fahne der Zispadanischen Republik basierende Flagge eben in Reggio nell'Emilia am 7. Januar 1797 angenommen und zum ersten Mal gezeigt wurde.

 

Das Original ist im Saal der Tricolore im Rathaus ausgestellt, der auf das achte Jahrhundert zurückreicht und in dem heute der Gemeinderat tagt.

 

Der heutige Stadtkern ist in der Form eines länglichen Sechskants, wird von der Via Emilia durchquert und zeigt überwiegend Züge aus dem sechsten bis achten Jahrhundert.

 

Die wichtigsten Denkmäler sind:

 

 

- der Dom

- die Kirche „San Giovanni Battista“ (Taufkapelle)

- die Basilika „San Prospero“

- die Kirche „Sant’Anselmo da Lucca“

- die Kirche „Sant’Agostino“

- der Tempel „Beata Vergine della Ghiara“

- das Stadttheater „Romolo Valli“

- das Theater „Ludovico Ariosto“

- die Zivilmuseen

- der Palast „Palazzo Ancini“

- der Palast „Palazzo Busetti“

- Rathaus und Saal der Tricolore

 

Für die Mode-und Shopping-Liebhaber…

 

 

Der Stadtkern von Reggio Emilia bietet zahlreiche Geschäfte mit verschiedenen italienischen und internationalen Marken.

 

In der Nähe des Stadions Giglio, nur wenige Minuten vom Stadtkern entfernt, befindet sich das bekannte Einkaufszentrum „I Petali“, dass neben einer großen Auswahl an Geschäften mit den besten Marken ein modernes Kino, ein Fitnessstudio, Bars und verschiedene Restaurants zu bieten hat.

 

 

Für die Feinschmecker…

 

 

Wichtigstes Element der regionalen Küche von Reggio Emilia ist das Schwein, das seit dem Mittelalter im Umland gezüchtet wird. Aus dem Schwein wird neben den Schinken- und Wurstwaren auch Schweineschmalz, eine Grundzutat in der lokalen Küche, hergestellt.

 

Große Bedeutung haben der Käse, fast ausschließlich Parmigiano-Reggiano DOP, und Milcherzeugnisse wie Butter. Unter den Gemüsesorten stehen Spinat und Mangold im Vordergrund, denn sie werden für zwei der berühmtesten Gerichte von Reggio Emilia verwendet: die grünen Tortelli und der Erbazzone (Mangoldkuchen).

 

Für all diejenigen, die bequem zu Tisch sitzen möchten:

 

Als Antipasto:

 

Gnocco fritto (frittierte Teigfladen), Erbazzone (Mangoldkuchen), Ciccioli (Grieben) und gemischte Schinken- und Wurstplatten

 

Als warme Vorspeise:

 

Tortelli verdi (Tortelli mit Spinat- oder Mangoldfüllung), Tortelli di zucca (Kürbistortelli), Tagliatelle mit Hackfleischsoße, Cappelletti in brodo (gefüllte Teigtaschen in Brühe), Lasagne, Kartoffel-Gnocchi, Passatelli (Brühe mit Ei-/Käse-Einlage)

 

Als Hauptgericht:

 

Bollito misto (gemischtes Kochfleisch), Stracotto (Garbraten vom Esel oder vom Ochsen), Punta di vitello ripiena (gefüllter Kalbstafelspitz), Cappello del prete (Kochwurst aus der Schweinescharte),  Kaninchen und Trippa alla reggiana (Kutteln nach Reggio Art)

 

Zum Abschluss die Süßspeisen:

 

Intrigoni (klassisches Faschingsgebäck), Spongata (Kuchen mit Dörrobst) und frittierte Tortellini (in der Weihnachtszeit), Biscione reggiano (Weihnachtsbgebäck), Zuppa Inglese, Sugo d’uva (gekochter Traubenmost), Torta di castagne (Maronenkuchen).

 

Und für die Liebhaber von Ausstellungen, Opern oder Messen…

 

 

Das Messegelände von Reggio Emilia erstreckt sich auf über 100.000 Quadratmetern und bietet eine große Freifläche sowie drei Hallen deren technologische Ausstattungen kombiniert mit den angebotenen Dienstleistungen alle Bedürfnisse erfüllen.

 

Dank Messen von internationaler Bedeutung, wie die Internationale Ornithologische Ausstellung, die Internationale Veranstaltung zur Schweinezucht und die American Western Pferdemesse hat sich die Messe auf die Viehbranche spezialisiert.

 

Aber sie bietet noch andere Themen, wie zum Beispiel Freizeit, zeitgenössische Kunst, Antiquitäten und Haushalt.

 

Anfahrt:Vom Stadtkern aus erreichen Sie die Messe mit den Linienbussen, Nr. 5 oder Nr. 9, die auch an Feiertagen fahren. Das Messegelände liegt nur 800 m von der Autobahnausfahrt Reggio Emilia entfernt.

 

Im Stadttheater Valli einem Konzert oder einer Oper beiwohnen ist ein wahres Erlebnis – es ist das drittbeste Opernhaus Italiens. Das Programm bietet beste Qualität und das Theater ist ein Juwel aus dem 19. Jahrhundert.

 

Und schließlich ein paar Tipps für die Kunstliebhaber...

 

- Kunstgalerie Galleria D'arte 2000 & Novecento (Anschrift: Corso Garibaldi Giuseppe 43)

 

- Kunstgalerie Galleria Bonioni Arte Snc (Anschrift: Corso Garibaldi Giuseppe 43)

 

- Galerie für zeitgenössische Kunst Galleria D'arte Contemporanea Il Cavallino (Anschrift: Piazza Fontanesi Antonio 4/a)

 

- Kunstgalerie Galleria D'arte S.r.l. Zamboni E. (Anschrift: Viale Allegri Antonio 2/d)

 

- Galerie und Rahmenwerkstatt Rodolfi Pietro Cornici Aste Dorate (Anschrift: Via dei Gonzaga 1)

 

- Galerie Stanislao De' Bonis (Anschrift: Via Emilia S. Pietro 30)

 

- Kunstwerkstatt Officina delle Arti (Anschrift: Via Brigata Reggio 29)

 

- Kollektion Collezione Maramotti (Anschrift: Via Fratelli Cervi 66)

 

Reggio Emilia ist überdies das Herzstück der Länder der Mathilde von Canossa, die durch das Profil der Schlösser, die alten Kirchen und die historischen Ortschaften bekannt sind.

 

Sie liegen in einem großen vorwiegend hügeligen Gebiet, in dem das Mittelalter klar ersichtliche Spuren hinterlassen hat und die Kultur und die önogastronomischen Traditionen eine starke Bindung mit der Geschichte bewahren.

 

Die Länder der Mathilde von Canossa zählen zu den faszinierendsten Sehenswürdigkeiten der Region Emilia, was auch die zunehmenden internationalen Besucher bestätigen.Die mathildischen Traditionen, welche noch heute durch suggestive Kostümumzüge wachgerufen werden, haben eine gemeinschaftliche Identität gefestigt, die in der Geschichte der Großen Gräfin um die Wende zwischen dem 12. und dem 13. Jahrhundert verwurzelt ist.

 

 

NEWS

 

02-12-2014

WONDERFOOD ITALY

*WE ARE PROUD THAT OUR PARMA’S STRUCTURES, ARE PART OF THE PROJECT ’WONDERFOODITALY’*

01-12-2014

WELCOME KIT

Useful gift to all who travel with his dog.

30-11-2014

25-11-2014